1. Bundesliga – Heimwettkampf

14. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für 1. Bundesliga – Heimwettkampf

Nachdem nun die großen nationalen und internationalen Wettkämpfe vorbei sind beginnt am 19.10. die zweite Hälfte der Bundesligasaison 2019. Seit dem letzten Wettkampf im April konnte sich das Turn-Team Singen in aller Ruhe auf den Endspurt vorbereiten mit dem ganz klaren Ziel Klassenerhalt. Dafür wurde im Training einiges getan, die Übungen wurden teilweise umgestellt und aufgestockt, in einem Trainingslager im Olympiastützpunkt Dornbirn wurde an den letzten Feinheiten gefeilt, um den Übungen die notwendige Stabilität und Sicherheit zu geben. Doch auch außerhalb des Trainings wurde einiges getan. So konnte Trainer Axel Leitenmair mit dem Weltklasseturner Ilie-Daniel Popescu eine großartige Verstärkung ins Team holen. Als ehemaliger EM-, WM- und Olympiateilnehmer kann er der Mannschaft sicherlich mit seiner Erfahrung und seinem Können einen großen Motivationsschub geben. Primär als Verstärkung am Pauschenpferd und am Sprung gedacht kann er jedoch auch an allen anderen Geräten eingesetzt werden. Und dann natürlich der aktuelle Spitzenturner Ivan Stretovich, der seit vielen Wettkämpfen eine wichtige Stütze im Team bildet und erst bei der diesjährigen Turn-WM in Stuttgart Mannschaftsweltmeister mit dem russischen Team wurde. Neben seinem Landsmann Nikita Ignatiev wird das bewährte Team mit Christian Dehm, Dominik Grandl, Volker und Rainer Wiechert, Tim und Philipp Leitenmair, Antonio Huber, Matthias Mayer und Luca Pollin an die Geräte gehen. Es erwartet die Zuschauer also höchstes Turnniveau beim nächsten Heimwettkampf am 19.10. gegen den SC Cottbus. Seit über zwanzig Jahren ist das Team schon in der ersten Bundesliga vertreten und konnte sich schon etliche Male den Meistertitel erkämpfen. Natürlich ist Cottbus der klare Favorit, und auf dem Papier sieht es nach einer klaren Sache aus, wenn der viertplatzierte SC Cottbus gegen den achtplatzierten StTV Singen trifft. Auch sie haben mit dem Ukrainer Igor Radivilov und dem Zyprioten Marios Georgiou zwei internationale Spitzenturner dabei. Aber wie so oft müssen beide Teams ihre Übungen erst einmal auf den Punkt bringen und mit etwas taktischem Geschick, ein bisschen Glück und dem fantastischen Publikum im Rücken könnte Singen für eine kleine Überraschung sorgen. Der Wettkampfbeginn in der Singener Münchriedhalle beginnt um 17:00 Uhr, Hallenöffnung ist bereits um 15:00 Uhr. Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie direkt an der Tageskasse.

Bilder:

Philipp Leitenmair am Reck

Tim Leitenmair am Pauschenpferd

 

(Oliver Dehm, 14.10.2019)

Kommentarfunktion geschlossen.