2. Kunstturnbundesliga – Auf ein Neues

16. Dezember 2017 Kommentare deaktiviert für 2. Kunstturnbundesliga – Auf ein Neues

Beim Aufstiegswettkampf in die erste Kunstturnbundesliga am vergangenen Samstag gab es für den StTV Singen leider nichts zu holen. Der Meister der Staffel Süd musste gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau die erste Saisonniederlage einstecken und verlor den Wettkampf mit 69:15 Scores. Dass die Chancen denkbar schlecht waren, wusste man schon im Vorfeld. Denn der Gegner hatte mit Andreas Toba und Helge Liebrich und der ausländischen Verstärkung Bart Deurloo und Nikita Ignatyev Turner von Weltklasse in seinen Reihen und wollte mit einem Sieg den direkten Wiederaufstieg in die Belletage des Kunstturnens perfekt machen. Doch das Turn-Team Singen schlug sich insgesamt sehr gut, auch wenn es der Endstand nicht vermuten lässt. So konnte Christian Dehm das erste Bodenduell für sich entscheiden und Singen ging mit 1:0 in Führung. Doch das relativierte der Gastgeber im weiteren Verlauf, wobei der Boden nur knapp mit 8:6 Punkten verloren ging. Am Pauschenpferd machte sich dann zum ersten Mal die Überlegenheit der Gmünder Turner bemerkbar. Die durchweg um ein bis zwei Punkte höheren Ausgänge gaben bis zum abschließenden Reck den Ausschlag für den Sieg der Gastgeber. Dabei machten die Turner um Trainer Axel Leitenmair bis auf ein paar kleinere Wackler keine schlechte Figur und turnten ihre Übungen souverän durch und bekamen durchaus achtbare Wertungen. Im Großen und Ganzen aber genossen die Singener Turner den Wettkampf in der ausverkauften Gmünder Sporthalle und ließen sich von über 800 begeisterten Zuschauern mitreißen. Am Ende feierten alle Turner und die mitgereisten Fans ausgiebig und nahmen die grandiose Stimmung in sich auf. Jetzt heißt es erst einmal durchschnaufen und erholen, bevor die Pläne für die Saison 2018 geschmiedet werden. Vielleicht gelingt ja das seltene Kunststück und der StTV Singen holt sich den dritten Meistertitel in Folge, um dann zum dritten Mal an die Tür zur ersten Liga zu klopfen.

Bild: Mannschaft StTV Singen

Hinten v.l.: Florian Dehm (Medien), Axel Leitenmair (Trainer), Volker und Rainer Wiechert, Philipp Leitenmair, Manuel Grießhaber (Kampfrichter), Johanna Wagner (Physiotherapeutin)

Vorne v.l.: Tim Leitenmair, Dominik Grandl, Christian Dehm, Taha Serhani, Viktor Weißenberger, Marco Walter

(Oliver Dehm, 11.12.2017)

Kommentarfunktion geschlossen.