4 Athleten – 10 Medaillen

01. Juni 2019 Kommentare deaktiviert für 4 Athleten – 10 Medaillen

Süddeutsche Meisterschaften in der Para-Leichtathletik
Gelungene Generalprobe für die IDM in Singen

Vier Athleten des Stadt- Turnverein Singen 1833 e.V. traten am Samstag, 18. Mai 2019 in
Winnenden bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Para-Leichtathletik (SDM) beim
Kampf um die Medaillen an. Die SDM-Ergebnisse der Singener Athleten wurden gleichzeitig
in die Länderwertung Baden-Württemberg als Meisterschafts-Ergebnisse übernommen.
Perfektes Wettkampfwetter (trocken, meist sonnig, um die 18 °C) herrschte am
Samstag und beflügelte unsere Singener Teilnehmer bei deren Auftritt im Herbert–
Winter–Stadion.
Außerdem waren die SDM gleichzeitig die Generalprobe für die Internationalen Deutschen
Meisterschaften in der Para-Leichtathletik, die am 13./14. Juli zum dritten Mal im
Münchried-Stadion in Singen stattfinden.
Merle Menje startete über 100 m, 200 m, 400 m und 800 m Rollstuhl WJ U20 und wurde
vierfache Baden-Württembergische und Süddeutsche Meisterin. Die bedeutete viermal
Gold! Merle war mit ihren Zeiten jedoch nicht zufrieden und blieb hinter ihren Bestleistungen.
Grund: die Tartanbahn in Winnenden ist sehr weich, was für die Zeiten der
Rennrollstuhlfahrer nicht förderlich ist.

Einen vierfachen Erfolg feierten auch Yannis Fischer MJ U20 und Robin Weiler MJ U20 im Kugelstoß und Diskuswurf. Die beiden Jungs teilten die Gold und Silber Medaillen sowohl bei den Süddeutschen als auch bei den Baden-Württembergischen Meisterschaf-ten unter sich auf. Yannis holte zweimal Gold und Robin zweimal Silber.
Oswald Ammon, der Behindertenbeauftragte für den Landkreis Konstanz ging nach ein-jähriger krankheitsbedingter Trainingspause, also ohne einen einzigen Trainings-Kugelstoß und Diskuswurf, ebenfalls an den Start. Für Ammon sollte es der erste Test in Richtung Internationale Deutsche Meisterschaften sein. Er wollte sehen, was noch „geht“ und was er in den nächsten sechs Wochen muskulär und technisch noch aufholen muss. Der Test gelang und der Senior der >>Glorreichen Vier<<, holte im Kugelstoß und Diskuswurf zweimal Gold. Ähnlich wie bei Merle Menje, gab es auch bei seinen Wett-kämpfen einige Mängel seitens der Organisation. So gab es z.B. sehr große Schwierigkei-ten bei der Befestigung seines Rollstuhls, da keine Verankerungen vorhanden waren. Aufgrund dessen mussten provisorische „Verankerungen“ herhalten, was sich natürlich auf die Weiten auswirkt.
Die 10 Medaillen der >>Vier<< sprechen eine deutliche Sprache, dass man die Sportstadt Singen zu recht auch als Hochburg der Para-Leichtathletik in Südbaden bzw. im Südwesten bezeichnet.
In diesem Zusammenhang muss betont werden, dass die mehrfachen Ausrichtungen der Baden-Württembergischen, Süddeutschen und Internationalen Deutschen Meisterschaf-ten eine deutliche Sprache sprechen.
Ferner muss auch das unermüdliche Engagement von OB Bernd Häusler, Oswald Ammon, Dirk Beer, Bernd Walz mit seiner Mannschaft, den vielen ehrenamtlichen Helfern, des Stadt- Turnvereins Singen 1833 e.V. und natürlich der Sponsoren hervorgehoben werden, ohne die die Ausrichtungen solcher Meisterschaften unmöglich sind.

(Oswald Ammon)

Kommentarfunktion geschlossen.