Abendsportfest in Iznang

05. August 2021 Kommentare deaktiviert für Abendsportfest in Iznang

Am Mittwochabend, den 7.7.21 fand wieder das alljährliche Abendsportfest im Mooswaldstadion in Iznang statt. Für viele Athleten war es der erste Wettkampf seit Beginn der Coronapandemie, weshalb viele keine aktuellen Leistungen vorzuweisen hatten. Umso mehr freute es die Trainer sowie die Athleten, dass die Leistungen die Erwartungen um ein Vielfaches übertrafen.

In der Altersklasse M12 startete Elias Schwarzkopf und verbesserte seine Bestleistung in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, gleich um knapp 30 cm, auf sehr gute 4,58m. Damit konnte er diese Disziplin für sich entscheiden. Im nachfolgenden 75m Sprint musste er sich mit dem 2. Platz zufrieden geben. Er freute sich aber trotzdem über eine Zeit von genau 11,00 Sekunden.

 

 

Maurizio Axmann (M13) startete als Einziger in seiner Altersklasse, was ihn aber nicht davon abhielt ebenfalls tolle Leistungen zu erbringen. Er sprang 4,48m weit und lief über die 75m eine Zeit von 11,38 Sekunden. Mit 2:30,88 min auf 800m konnte er keine neue Bestzeit erzielen, war aber dennoch zufrieden mit seiner Leistung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Silas Rexer (M14) trat an diesem Abend in zwei Disziplinen an und wollte die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften erreichen. Im Weitsprung reichte es mit 4,72m leider nicht ganz, wobei er den Wettkampf trotzdem mit 20 cm Vorsprung klar gewann. Über die 800m holte er dann noch alles aus sich heraus und unterbot die Qualifikationszeit mit 2:24,67 min auf 800m deutlich.

 

 

An diesem Abend erzielten nicht nur die männlichen Athleten zufriedenstellende Ergebnisse, sondern auch die beiden Athletinnen Marija Zubcic (W13) und Lea Brauner (W14). Marijas erste Disziplin waren die 75m, die sie mit einer Zeit von 11,81 Sekunden beendete. Im nachfolgenden Weitsprung sprang sie sechs schöne und stabile Sprünge, wobei der weiteste bei 4,29m lag. Im abschließenden 800m Lauf gab sie nochmal alles und lief ganz knapp unter 3 Minuten (2:59,16 min).

 

Lea Brauner zeigte in ihrer an diesem Tag einzigen Disziplin, dass sie über den Winter an sich gearbeitet hatte und konnte ihre bisherige Bestleistung auf grandiose 4,91m verbessern. Damit wird sie sich jedoch nicht zufrieden geben und meinte nach dem Wettkampf, dass beim nächsten Mal die fünf davor stehen wird.

 

Auch in der letzten Disziplin des Abends, den 800m der Jungs, nahmen zwei Athleten des StTV Singen teil. Niklas Röhm (2:25,40 min) und Moritz Richter (2:25,10 min), beide Altersklasse M15, liefen tolle Zeiten und versprachen ihrer Trainerin Alisa Schuster beim nächsten Wettkampf auch am Weitsprung teilzunehmen. Diese wird sie bei Gelegenheit mit Sicherheit daran erinnern.

 

 

 

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher Abend und die Stimmung bei allen Athleten und Trainern war nicht nur wegen der zufriedenstellenden Leistungen sehr gut.

 

(MS) 

Kommentarfunktion geschlossen.