Faustball

faustball_spielFaustball gehört wie Volleyball zur Gruppe der klassischen Rückschlagspiele, bei dem der Ball mit dem Arm oder mit der Faust geschlagen wird. Im Spielmodus stehen sich immer zwei Mannschaften bestehend aus fünf Spielern/Spielerinnen auf zwei Halbfeldern gegenüber. Diese sind durch eine Mittellinie und ein in zwei Metern Höhe gespanntes Band getrennt. Jede Mannschaft versucht den Ball mit dem Arm oder mit der Faust, für den Gegner unerreichbar, in das gegnerische Spielfeld zu spielen. Im Unterschied zum Volleyballspiel darf der Ball innerhalb des eigenen Spielfeldes vor jeder Ballberührung einmal auf dem Boden aufspringen. Jedoch muss auch beim Faustball der Ball, nach jeweils nur einer Ballberührung pro Spieler, spätestens vom dritten Spieler über das Band in die gegnerische Hälfte gespielt werden. Dabei wird der Ball bei Abwehr und Zuspiel mit der Innenseite des ausgestreckten Unterarms gespielt, beim Angriff wird er mit der Faust geschlagen. In der Halle wird das eingezeichnete Handballfeld (Feldgröße 40 x 20 m) als Spielfläche benutzt.

Innerhalb des Stadt-Turnvereins bildete sich die Faustballabteilung im Jahr 2006 und konnte die Trainingsbedingungen in der Münchriedhalle aus der früheren Sportgruppen-Zugehörigkeit übernehmen. Im Laufe der Zeit stießen weitere Spieler mit „Ballerfahrung“ aus anderen Ballsportarten (Handball, Volleyball, Fußball, Tennis) dazu und es entwickelte sich ein reger Trainingsbetrieb.

Leider ist der Spielerkader für einen regelmäßigen Ligaspielbetrieb zu klein, doch werden altersoffene Turniere in Engen, St. Georgen, Mühlhofen und Meßstetten sowie Seniorenturniere in Dornbirn, Bregenz und Lindau besucht.

Die Faustballer des Stadt-Turnvereins Singen spielen das ganze Jahr in der Halle.

Trainingszeit:

Mittwoch: 17.00 – 18.30 Uhr

Ort: Münchriedhalle Singen

Wir freuen uns auf jede(n) Jugendlichen, jede Frau und jeden Mann, der/die das Faustballspiel kennenlernen möchte.

Ansprechpartner:
Peter Sargk
07731-53100
peter.sargk@gmx.de

Alexander Kentischer
07733-6557
alexander.kentischer@arcor.de