Jahreshauptversammlung des StTV 2018

16. Mai 2018 Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung des StTV 2018

Auch in diesem Jahr konnte der Stadtturnverein Singen wieder sehr gute Leistungen präsentieren (Protokoll). Diese stellte der 1. Vorsitzender Hans-Peter Storz in seinem ausführlichen Bericht vor und erwähnte dabei ebenfalls  die gute Arbeit der Geschäftsstelle, die vor allem bei den großen Events die organisatorischen Fäden in der Hand hält. In der Abteilung Turnen, Gymnastik, Fitness und Gesundheitssport gab es erneut eine Veränderung. Durch ihre berufliche Neuausrichtung  musste Doris Weiler als bisherige Hauptverantwortliche im Bereich Reha-Sport leider ihre Kurse abgeben, was Herr Storz im Namen des Gesamtvereins sehr bedauerte. Glücklicherweise konnten mit Vladimir Vatelman und Alice Stegmiller zwei neue qualifizierte Kräfte für diesen Bereich gefunden werden um einen Fortbestand dieses wichtigen Bereichs zu gewährleisten. Ebenfalls eine Wechsel gab es  in der Abteilung Ringen. Hier wurde Kevin Riedel als neuer Vorstand gewählt, der nun Aufgrund des Abgangs von zwei Jungtrainern die schwierige Aufgabe des Neuaufbaus zu meistern hat. 

In seinem Bericht über die verschiedenen Abteilungen freute sich Herr Storz vor allem über die weiterhin stabile Mitgliederzahl von 2700. Dies sei in Zeiten der großen Konkurrenz durch die wachsende Zahl an Fitness-Studios in dieser Region nicht selbstverständlich und dem starken zeitlichen Engagement der vielen Übungsleiter zu verdanken. Mit Blick auf die Zukunft wünschte er sich von der Stadt Singen Unterstützung beim Bau einer neuen Geräteturnhalle. Nur so könnte die angespannte Hallensituation des Vereins und das damit verbundene hohe Leistungsniveau aller Sportler des Stadtturnvereins aufrechterhalten werden. Denn für die Erfolge der Sportler in den Bereichen Boogie Woogie, Leichtathletik, Turnen, Ringen, Schwimmen und Turmspringen sowohl auf Landes- als auch internationaler Ebene sind enorme Kapazitäten an Übungszeiten bereitzustellen, ohne dass dabei das Angebot des Breitensports für Jedermann zu kurz kommt. Diesem Wunsch kam die anwesende Bürgermeisterin Ute Seifried als Vertreterin der Stadt in sofern nach, als das sie den Bau der Sporthalle versprach. Jedoch konnte sie an diesem Abend einen Zeitpunkt für die Realisierung noch nicht nennen. In diesem Zusammenhang hob sie noch die vorbildliche Jugendarbeit des Vereins und die Leistungen der Turner in der 2. Bundesliga hervor.

 Damit der Stadtturnverein auch zukünftig über gut geschulte und fortgebildete Übungsleiter verfüge und die allmählich anfallenden Kosten für Instandsetzungsarbeiten an der Waldeckhalle stemmen kann, wurde von der Versammlung einstimmig der vom Vorstand vorgeschlagenen Beitragsanpassung zugestimmt. Erwachsene zahlen zukünftig pro Jahr statt 78 nun 84 Euro. Auf eine Erhöhung der Basis-Beiträge bei Kindern und Jugendlichen wurde verzichtet. Lediglich die Zusatzbeiträge für bestimmte Bereiche werden leicht für alle angehoben. 

Im Kassenbericht 2017 von Schatzmeister Kurt Paul erfuhren die anwesenden Gäste und Mitglieder welche finanziellen Aufgaben der StTV zu bewältigen hat. Auf der Ausgabenseite von insgesamt 467.408 Euro reißen z.B. die Waldeckhalle mit 131.554 und die Aufwendungen für den Sportbetrieb von 225.949 Euro ein großes Loch in die Einnahmenseite von 435.915 Euro.

Geehrt wurden in diesem Jahr für 25 Jahre Mitgliedschaft Elfriede Abraham, Markus Augstein, Karin Beck-Schuster, Claudia Buchwalder ,Marlies Förster, Ursula Gisselbrecht, Christine Münch, Dagmar Renault, Brigitte Sahlmann, Astrid Schneider, Petra Schuler, Alisa Schuster, Annemarie Stuber, Christa Truckenbrod, Andrea Wildöer, Steffi Wurz.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gabriele Becher-Waibel, Rita Bühler, Klara Dreher, Dagmar Freischlag, Gertrud Keiner-Hock, Liselotte Kopp und Isolde Vogelbacher geehrt.

Für 50 Jahre wurden Marlies Berchtold, Klaus Krüger und Markus Merz, für 60 Jahre Rainer Sättele und für unglaubliche 70 Jahre Treue zum Stadtturnverein wurde Heinz Bachmann geehrt.

Bild der Jubilare:
v.R.v.li.:  Gertrud Keiner-Hock, Marlies Berchtold, Karin Beck-Schuster, Astrid Schneider, Gabriele Becher-Waibel, Marlies Förster, Liselotte Kopp,

h.R.v.li.: Heinz Bachmann, Markus Merz, Klaus Krüger und Hans-Peter Storz (1. Vorsitzender)

 

(Susanne Suttrop, Singen den 16. Mai 2018)

Kommentarfunktion geschlossen.