Kunstturn Bundesliga

StTV Singen – SC Cottbus 34:27. – Ein „Showdown in der Münchriedhalle“ war angekündigt und die Aktiven taten am Samstagabend alles, um dem gerecht zu werden. In einem spannenden Wettkampf entscheid das letzte Duell am letzten Gerät über den Klassenerhalt oder das „Nachsitzen“ in einer weiteren k.o.-Runde. Während StTV-Neuzugang David Schlüter, der auch schon am Boden für die ersten Punkte der Einheimischen sorgte, am Reck die Nerven behielt und gut vorlegte, patzte der letzte Turner des Abends, der Cottbuser Willy Binder. Er griff neben die Reckstange und stürzte ab – das Halbfinale war damit entschieden, auch wenn der Gästeturner erneut ans Gerät ging, aber ein weiteres Mal abstürzte.

mehr erfahren

Spannende Heimwettkämpfe unter Corona-Bedingungen

Am 3. Und 10 Oktober startet die Liga für die Turner der 1. Bundesliga des StTV mit zwei Heimwettkämpfen gegen TG Saar und den TuS Vinnhorst in die neue Saison.

mehr erfahren

Am Ort des letztjährigen Aufstiegswettkampfs musste der StTV Singen seinen letzten Wettkampf der Saison gegen den Gastgeber TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau bestreiten. Für Singen galt es, sich so gut wie möglich aus der Affäre zu ziehen und wenn möglich vielleicht ein paar Gerätepunkte zu holen. mehr erfahren

Solch einen spannungsgeladenen Wettkampf hat man wohl selten gesehen, und die Zuschauer in der ausverkauften Singener Münchriedhalle mussten wahrlich starke Nerven besitzen bei der Begegnung vom Turn-Team Singen gegen den TuS Vinnhorst. mehr erfahren