RÜCKBLICK IDM – StTV Singen

27. Juli 2019 Kommentare deaktiviert für RÜCKBLICK IDM – StTV Singen

„Was der Vorarlberger Ort Götzis für die Zehnkämpfer sei,

das sei Singen für die Para-Leichtathletik“,

sagte Minister Manfred „Manne“ Lucha, Minister für Soziales und Integration bei der Eröffnung der Internationalen Deutschen Meisterschaften Para Leichtathletik am 13. Juli 2019 im Münchried-Stadion in Singen. 

Und das bedeutete sowohl in Singen, als auch in Götzis: ein gut organisierter Rahmen, gute Sportstätten und gute Stimmung auf den Rängen.

In beinahe 200 Wertungsklassen kämpften am Samstag und Sonntag über 175 Athletinnen und Athleten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Luxemburg und Deutschland um die zu vergebenden Titel.

Die Medaillen-Flut der Singener Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften am 18. Mai 2019 in Winnenden – 10-mal Gold und 2-mal Silber – fand ihre Fortsetzung bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften.

Die vier Singener Teilnehmer waren, wie bei den Süddeutschen Meisterschaften, bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften Para Leichtathletik Dauergast auf dem Siegertreppchen.

Das bedeutete 12 Medaillen und eine Platzierung: Merle Menje 5-mal Gold, Yannis Fischer 2-mal Gold, Robin Weiler 1-mal Gold, 2-mal Silber und 1-mal Platzierung und Oswald Ammon 2-mal Gold.

 Merle Menje war über die Distanzen von 100, 200, 400, 800 und 1500 Meter fünf Mal am Start. Über die 1500 Meter-Distanz konnte sie sich auf der Zielgeraden um Reifenbreite gegen die starke Schweizerin Patrica Eachus nach vorne kämpfen. Da über 100, 200, 400 und 800 Meter  zwei Schweizerinnen vor ihr lagen, gingen diese deutschen Meistertitel ebenfalls an Merle!

 Yannis Fischer wurde seiner Favoritenrolle im  Kugelstoß  und Diskuswurf MJ U20 gerecht.

Er siege in beiden Disziplinen unangefochten. Yannis Paradedisziplin ist das Kugelstoßen. Yannis trainiert einmal pro Monat im Olympiastützpunkt Stuttgart bei Peter Salzer, dem Trainer von Niko Kappel, um noch besser zu werden.

Bemerkenswert war, dass Robin Weiler erstmals im Wettkampf beim Speerwurf gegen Athleten ohne Kleinwuchs im direkten Vergleich angetreten ist. Des Weiteren muss erwähnt werden, dass beim 100m Lauf leider nicht auf Robins Schrittlänge umgerechnet wird. Wäre dies erfolgt hätte er bei 1/3tel Schrittlänge mit Sicherheit eine Medaille erhalten. Auf jeden Fall ist Robins Paradedisziplin ab sofort das Speerwerfen, welches auch sein künftiger Schwerpunkt sein wird.

Zwei Titel in der Klasse Kugelstoß und Diskuswurf Rollst. Sen. M60/65 holte sich der 67-jährige Oswald Ammon trotz einjährigem krankheitsbedingten Trainingsrückstand und einer aktuellen Schleimbeutelentzündung im linken Knie. „Wir sind das Mekka für die Para Leichtathleten“, so Ammon.

Weitspringer Leon Schäfer stellte bei den deutschen Para-Leichtathletik-Meisterschaften in Singen einen neuen Weltrekord auf. Mit 6,80 Meter überbot der Oberschenkelamputierte den bisherigen Rekordhalter Heinrich Popow um drei Zentimeter. Der Paralympics-Sieger hatte Schäfer zum Weitsprung gebracht und war viele Jahre lang sein Mentor. „Es sei daher eine Ehre, ihm den Rekord weggenommen zu haben“, sagte Schäfer.

 Des Weiteren war Niko Kappel Paralympics-Goldmedaillengewinner 2016 in Rio und Weltmeister 2017am Start. Er gewann das Kugelstoßen Männer mit der Weite von 13,89 m. Sein Versuch, sich im Kugelstoßen den Weltrekord zurückzuholen, scheiterte leider. Der Titel ging dennoch an ihn. Die Weltmeisterschaft der Para-Leichtathleten in Dubai findet in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt, wo Niko Kappel auf jeden Fall dabei sein wird. Nächstes großes Ziel sind die Paralympic Games 2020 in Tokyo!

VOR DER IDM

NACH DER IDM

 

Merle Menje

S

Süddeutsche:

Gold – 100 m Rollstuhl WJ U20

Gold – 200 m Rollstuhl WJ U20

Gold – 400 m Rollstuhl WJ U20

Gold – 800 m Rollstuhl WJ U20

Deutsche:

Gold –  100 m Rollstuhl Frauen

Gold –  200 m Rollstuhl Frauen

Gold –  400 m Rollstuhl Frauen

Gold –  800 m Rollstuhl Frauen

Gold – 1500 m Rollstuhl Frauen

 

Yannis Fischer

Yannis Fischer und Robin Weiler bei der Siegerehrung

 

Süddeutsche:

Gold – Kugelstoß MJ U20

Gold – Diskuswurf MJ U20

Deutsche:

Gold – Kugelstoß MJ U20

Gold – Diskuswurf MJ U20

 

Robin Weiler

Robin bei der Siegerehrung Speerwerfen und beim Interview

Süddeutsche:

Silber – Kugelstoß MJ U20

Silber – Diskuswurf MJ U20

Deutsche:

Pl. 8   – 100 m MJ U20

Silber – Kugelstoß MJ U20

Silber – Diskuswurf MJ U20

Gold   –  Speerwurf MJ U20

 

Oswald Ammon

Niko Kappel &  Oswald Ammon

An Oswald Ammon, hier beim Kugelstoßen, gingen die Deutschen Meistertitel im Kugelstoßen und Diskuswerfen der Klasse M60/65

  

 Süddeutsche: 

Gold – Kugelstoß Rollst. Sen. M65

Gold – Diskuswurf Rollst. Sen. M65

Deutsche:

Gold – Kugelstoß Rollst. Sen. M65

Gold – Diskuswurf Rollst. Sen. M65

Kommentarfunktion geschlossen.